legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Hoffmann und Campe

 

Der Bananentourist

Georges Simenon: Der Bananentourist

Info des Verlags Hoffmann und Campe:
Der junge Oscar Donadieu, Erbe einer einflussreichen Reederdynastie, kehrt seiner Familie den Rücken und macht sich auf den Weg nach Tahiti. Hier will er sein Leben als »Bananentourist« verbringen, wie die Einheimischen Leute wie ihn nennen - im Einklang mit der Natur, fernab von Heimat und Zivilisation. Nach einer anstrengenden Schiffsreise auf der »Ile-de-Ré«, mit einem Mörder an Bord und allerlei unangenehmen Begegnungen, kommt Donadieu schließlich in Tahiti an. Einige Tage verbringt er in der Stadt unter lauter europäischen "Stammgästen", dann zieht es ihn in die Wildnis. Doch seine selbst gewählte Einsamkeit wird unverhofft gestört...

Georges Simenon: Der Bananentourist. (Touriste de bananes, ou les Dimanches de Tahiti, 1938). Roman. Aus dem Französischen von Barbara Heller. Mit einem Nachwort von Thomas Bockelmann. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2020 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1988), Die großen Romane - Bd. 29, ca. 224 S., 21.90 Euro (D), eBook 16.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

[Noch nicht erschienen - erscheint laut Verlag im März 2020]

 


 

Der Präsident

Georges Simenon: Der Präsident

Info des Verlags Hoffmann und Campe:
Das meisterliche Psychogramm eines Machtmenschen, der noch am Lebensende auf Genugtuung lauert
Augustin ist in seiner Welt "der Präsident", auch wenn er es in Wirklichkeit nicht mehr ist. Denn mit 82 Jahren und zunehmenden Gebrechen hat er in der großen Politik längst ausgedient, lebt seit Jahren zusammen mit seinem Chauffeur und zwei Hausdamen und unter Einhaltung eines strengen Tagesablaufs in seinem kleinen Haus in der Normandie. Von hier aus verfolgt er, wie die Regierung in Paris zerbricht - und sieht in der Staatskrise seine große Chance, wieder ganz vorne mitzumischen und die Strippen zu ziehen. Da er über den neuen ersten Mann im Staat ein vernichtendes Schriftstück besitzt, wartet Augustin - auf ein Zeichen, den alles entscheidenden Anruf, die Unterwerfung. Simenons Roman vom alten Mann und der Macht ist Simenons großer politischer Roman, ein psychologisches Meisterwerk, 1961 verfilmt mit Jean Gabin

Georges Simenon: Der Präsident. (Le président, 1958). Roman. Aus dem Französischen neu übersetzt von Renate Nickel. Mit einem Nachwort von Harriet Köhler. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2020 (1. Aufl. - Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1961 - 1. Aufl. der Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 1979), Die großen Romane - Bd. 91, gebunden mit Schutzumschlag, ca. 176 S., ca. 21.90 Euro (D), eBook 16.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

[Noch nicht erschienen - erscheint laut Verlag im März 2020]

 

« Krimis bei Hoffmann und Campe »

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen