legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Atlantik Verlag

 

N oder M?

Agatha Christie: N oder M?

Info des Atlantik Verlags:
Niemand würde hinter Tommy und Tuppence Beresford ein ausgefuchstes Ermittlerduo vermuten - doch genau das sind sie. Und weil sie so unschuldig daherkommen, werden sie kurz nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs erneut vom britischen Geheimdienst angeheuert. Es hat den Anschein, als hätte sich ein deutscher Nazi in den obersten Rängen des Geheimdienstes als Maulwurf eingeschleust. Tommy und Tuppence müssen all ihr Geschick anwenden, um dem Verräter auf die Schliche zu kommen und zu enttarnen - und dabei nicht selbst aufzufliegen.

Agatha Christie: N oder M? (N or M?, 1941). Ein Fall für Tommy und Tuppence. Aus dem Englischen neu übersetzt von Michael Mundhenk. Hamburg: Atlantik, 2019 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1945 unter dem Titel »Das Haus der Mrs. Perenna«), Broschur, 252 S., 10.00 Euro (D), eBook 8.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Die Autobiographie

Agatha Christie: Die Autobiographie

Info des Atlantik Verlags:
Jeder kennt die skurrile, aber stets freundliche Miss Marple und den exzentrisch-pedantischen Poirot, jeder kennt den Namen ihrer Schöpferin Agatha Christie, doch wer war der Mensch hinter der Schreibmaschine? Zu Lebzeiten öffentlichkeitsscheu, gab Agatha Christie keine Interviews und verriet nichts über ihr Privatleben. Erst posthum brach die Queen of Crime ihr Schweigen. Ein Jahr nach ihrem Tod wurde ihre Autobiographie veröffentlicht, in der sie von ihrer Kindheit, von zwei Ehen und zwei Weltkriegen erzählte, von ihrem Leben als Autorin und von den archäologischen Expeditionen ihres zweiten Ehemannes Max Mallowan.

Ihre Autobiographie, die ebenso auch eine Chronik Englands und des 20. Jahrhunderts ist, zeigt eine Frau voller Lebenslust und Charme und verrät, welche Genialität ihrem Erfolg zugrunde liegt. Eine Autobiographie, die ebenso spannend und lebendig erzählt ist wie ihre Romane.

Agatha Christie: Die Autobiographie. (An Autobiography, 1977). Aus dem Englischen von Hans Erik Hausner. Hamburg: Atlantik Verlag, 2019 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1978 u.d.T. »Meine gute alte Zeit«), Broschur, 638 S., 14.00 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Das Geheimnis der vier Briefe

Sophie Hannah: Das Geheimnis der vier Briefe

Info des Atlantik Verlags:
Wer ist Barnabas Pandy und wurde er wirklich ermordet? Diese Frage stellt sich der berühmte Privatdetektiv Hercule Poirot, nachdem er Besuch von einer ihm vollkommen unbekannten und ebenso aufgebrachten Dame erhalten hat. Sie hat ihm einen Brief unter die Nase gehalten, in dem Poirot sie des Mordes an besagtem Herrn Pandy bezichtigt. Und es soll nicht bei dieser einen mysteriösen Begegnung bleiben. Wenig später wird Poirot von einem ihm ebenfalls unbekannten Herrn mit dem gleichen Brief aufgesucht.

Wie viele dieser Briefe sind noch im Umlauf? Wer hat sie geschrieben und mit welcher Absicht? Und kann Poirot diesen Fall aufklären, ohne weitere Menschen in Gefahr zu bringen?

Sophie Hannah: Das Geheimnis der vier Briefe. (The Mystery of Three Quarters, 2018). Ein neuer Fall für Hercule Poirot. Aus dem Englischen von Giovanni und Ditte Bandini. Deutsche Erstausgabe. Broschur, 363 S., 16.00 Euro (D), eBook 9.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Die Vergebung der Sünden

James Runcie: Die Vergebung der Sünden

Info des Atlantik Verlags:
Sidney Chambers ist zurück und geht weiter seinen etwas unfreiwilligen Ermittlungen nach. Ein mysteriöser Fremde sucht Zuflucht in der Kirche von Grantchester, ein Freund erhält mit giftiger Tinte geschriebene Briefe, ein Klavier fällt einem Musiker auf den Kopf, ein Cricket-Turnier findet ein explosives Ende und im Italienurlaub wird Sidney bezichtigt, ein Gemälde von unschätzbarem Wert gestohlen zu haben. Und auch sein Privatleben will nicht recht zur Ruhe kommen. Sein neuer Vikar wird zu Sidneys Missfallen immer beliebter bei der Gemeinde und seine kleine Tochter beginnt zu laufen und zu plappern.

James Runcie: Die Vergebung der Sünden. (Sidney Chambers and the Forgiveness of Sins, 2015). Sidney Chambers ermittelt. Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann. Deutsche Erstausgabe. Hardcover, 365 S., 20.00 Euro (D), eBook 14.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

« Krimis im Atlantik Verlag »

 

Monatsübersicht Mai 2019

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen