legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Atlantik Verlag

 

Château Mort

Alexander Oetker: Château Mort

Info des Atlantik Verlags:
Der kurioseste Marathon der Welt - und ein ausgeklügelter Mord: Commissaire Luc Verlain ermittelt wieder!
Sein erster Sommer im Aquitaine neigt sich dem Ende entgegen - doch kurz vor der Lese der edelsten Weine wird Frankreich von einer Hitzewelle erfasst. Und ausgerechnet nun findet der Marathon du Médoc statt, wo die Läufer in bunten Kostümen antreten und unterwegs auch noch Rotwein verkosten dürfen. Ein riesiges Fest, das für Luc noch schöner wird, weil seine Angebetete Anouk nach einer geheimnisvollen Italienreise wieder ins Aquitaine zurückkehrt. Gemeinsam stehen sie im Schlossgarten von Lucs bestem Freund Richard, der die Marathonläufer mit einem feinen Rotwein verköstigt. Plötzlich brechen einige Sportler zusammen, ein Politiker kommt nur knapp mit dem Leben davon und ausgerechnet der sympathische Winzer Hubert stirbt. So sehr sich Luc auch dagegen sträubt: Alle Spuren führen zu Richard, denn der steckt offenbar in ernsten finanziellen Schwierigkeiten. Der Commissaire muss sich bald entscheiden zwischen der Loyalität zu seinem alten Freund und den Gefühlen für seine Partnerin Anouk, die Richard längst für den Täter hält.

Alexander Oetker: Château Mort. Luc Verlains neuer Fall. Ein Aquitaine-Krimi. Hamburg: Atlantik Verlag, 2019 (1. Aufl. - Hamburg: Hoffmann und Campe, 2018), Broschur, ca. 336 S., ca. 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

[Noch nicht erschienen - erscheint laut Verlag im April 2019]

 


 

Ein kunstvoller Mord

P.B. Vauvillé: Ein kunstvoller Mord

Info des Atlantik Verlags:
Ein heimtückischer Mord versetzt die Pariser Kunstszene in Aufruhr. Während einer Performance in einem leerstehenden Kaufhaus nahe dem Louvre wird die schillernde Künstlerin Solveig Brenner vergiftet. Doch auch wenn sie für ihre Arbeiten bewundert wurde: Brenner hatte nicht nur Freunde in der Szene und, wie sich herausstellt, die ein oder andere möglicherweise verhängnisvolle Affäre...

Ein Fall für den Jazzgitarristen und Gelegenheitsdetektiv Quentin Belbasse. Immerhin ist seine Mutter Rosa nicht nur Künstlerin und Kennerin von Brenners Werk. Auch sie befand sich zum Zeitpunkt des Mordes im alten Kaufhaus an der Seine. Gemeinsam nehmen sie die Ermittlungen auf. Ihre Recherchen führen die beiden mitten hinein in die dubiosen Verflechtungen, die Intrigen und verheimlichten Amouren des Pariser Kunstbetriebs. Zwischen den Ateliers und Galerien der Metropole stoßen Quentin und Rosa auf eine ganze Reihe von Verdächtigen - und geraten dabei selbst in größte Gefahr. Die entscheidenden Fragen aber stellen sich bis zuletzt: Wer profitiert von Brenners Tod? Wollte sich jemand an ihr rächen? Oder sollte die bekennende Feministin gar gezielt zum Schweigen gebracht werden?

P.B. Vauvillé: Ein kunstvoller Mord. Der zweite Fall für Quentin Belbasse. Kriminalroman. Aus dem Französischen von Maja Ueberle-Pfaff. Deutsche Erstausgabe. Broschur, ca. 256 S., ca. 16.00 Euro (D), eBook 9.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

[Noch nicht erschienen - erscheint laut Verlag im April 2019]

 

« Krimis im Atlantik Verlag »

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen