legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen

 

Krimi-Navigator -- Themen -- Psycho

 

 

Keith Ablow:
Infam.

(Compulsion).
Aus dem Amerikanischen von Ute Thiemann.
New York: St. Martin's Press, 2002
München: Goldmann, 2003
Als ein Junge verdächtigt wird, seine Stiefschwester ermordet zu haben, wird ein Therapeut in ein tödliches Psychodrama gezogen.

Infam

 

 
 

Peter Abrahams:
Ausradiert.

(Oblivion).
Aus dem Amerikanischen von Frauke Czwikla.
New York: William Morrwo, 2005.
München: Knaur, 2010.
Nach einem Überfall verliert ein Privatdetektiv einen Teil seines Erinnerungsvermögens...

Ausradiert

 

 

Gabrielle Alitoh:
Die Erfindung von Liebe und Tod.

München, Wien: Nagel & Kimche, 2003
Eine Schriftstellerin fantasiert sich zurück ins 17. Jahrhundert - in die Welt der englischen Einwanderer in Neufundland. Eine Flucht nicht nur vor der realen Liebe, sondern auch vor der Polizei, die einen Mord aufklären will...

Die Erfindung von Liebe und Tod

 

 

David Ambrose:
Level X.

(The Man Who Turned into Himself).
Aus dem Englischen von Stefan Bauer
London: Jonathan Cape, 1993
München: Ehrenwirth, 2003
Auf mysteriöse Art verliert ein Mann seinen Realitätssinn und meint, sich in einer Parallelwelt wiederzufinden, in der alle Menschen nahezu identisch mit denen in seinem Leben sind...

Level X

 

 

Roderick Anscombe:
Hinterhältig.

(The Interview Room).
Aus dem Amerikanischen von Charlotte Breuer und Norbert Möllemann.
New York: St. Martin's Press, 2005.
München: Droemer Knaur, 2008.
Psychoduell zwischen einem inhaftierten Stalker und seinem Therapeuten...

Hinterhältig

 

 

Charles Atkins:
Risiko.

(Risk Factor).
Aus dem Amerikanischen von Marcel Bülles.
New York: Thomas Dunne Books, 1999.
Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2008.
In der Notaufnahme der Psychiatrie rastet ein Mädchen aus und fällt über ihre Mutter her. Ein Stockwerk höher ersticht ein junger Schizophrener eine Pflegerin...

Risiko
 

Blutduett.
(The Prodigy).
Aus dem Amerikanischen von Marcel Bülles.
Woodbury, Minn.: Midnight Ink, 2008.
Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2010.
Thriller beschreibt das Geistesleben eines Soziopathen...

Blutduett

 

 

Arthur Bahr:
Gefährliche Annäherung.

(Certifiably Insane).
Aus dem Amerikanischen von Günter Seib.
New York: Simon & Schuster, 1999
München: Droemer Knaur, 1998

Gefährliche Annäherung

 

 

David Baldacci:
Im Takt des Todes.

(Simple Genius).
Aus dem Amerikanischen von Rainer Schumacher.
New York: Warner Books, 2007.
Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2009.
Ein autistisches Mädchen ist wichtiger Zeuge in einem Mordfall. Wenn man sie befragt, spielt sie auf dem Klavier ein bestimmtes Stück...

Im Takt des Todes

 

 

Pat Barker:
Der Eissplitter.

(Border Crossing).
Aus dem Englischen von Barbara Ostrop.
London: Viking, 2001
München: dtv, 2003
Ein Psychologe bewahrt einen jungen Mann vor dem Selbstmord, der als Zehnjähriger des Mordes beschuldigt wurde. Der Psychologe hatte damals als Gutachter ausgesagt...

Der Eissplitter

 

 

Simon Beckett:
Obsession.

(Owning Jacob).
Aus dem Englischen von Andree Hesse.
London: Hodder & Stoughton, 1998.
Reinbek: Rowohlt, 2009.
Roman um einen autistischen Jungen.

Obsession

 

 

Maria Benedickt:
Die Fährte der Füchsin.

Frankfurt/M.: Fischer, 2004
Mit raffinierten Manipulationen scheint jemand Silvie, eine verwitwete Anwältin, in den Wahnsinn treiben zu wollen...

Die Fährte Der Füchsin

 

 

Horst Bieber:
Das graue Loch.

Dortmund: Grafit, 2002
Eine Frau leidet seit mehr als einem Jahr an Amnesie - behauptet sie jedenfalls. Nicht jeder Polizist will ihr glauben.

Das graue Loch

 

 

Harry Bingham:
Totenklage.

(Talking to the Dead).
Detective Constable Fiona Griffith (1).
Aus dem Englischen von Kristof Kurz.
London: Orion Books, 2012.
München: Blanvalet, 2012.

Totenklage
 

Totenspiel.
(Lovestory, with Murders).
Detective Constable Fiona Griffith (2).
Aus dem Englischen von Kristof Kurz.
London: Orion Books, 2013.
München: Blanvalet, 2014.

Totenspiel
 

Fiona. Als ich tot war.
(The Strange Death of Fiona Griffiths).
Detective Constable Fiona Griffith (3).
Aus dem Englischen von Andrea O'Brien.
London: Orion Books, 2014.
Reinbek: Wunderlich, 2017.
Binghams Hauptfigur Fiona Griffiths leidet unter dem Cotard-Syndrom.

Fiona. Als ich tot war
 

 

 

Michael Blaine:
Tag der Rache.

(The Desperate Season).
Aus dem Amerikanischen von Holger Wolandt.
New York: Rob Weisbach Books, 1999
München: Droemer Knaur, 2001
Ein junger, schizophrener Mann flieht aus der Psychiatrie und nimmt seine Familie als Geisel.

Tag der Rache

 

 

Virginie Brac:
In den Nächten brütet still der Tod.

(Notre-Dame des barjots).
Ein Fall für Véra Cabral.
Aus dem Französischen von Kerstin Krolak.
Paris: Fleuve noir, 2002.
Reinbek: Rowohlt, 2006.

In den Nächten brütet still der Tod
 

Du hast ein dunkles Lied mit meinem Blut geschrieben.
(Double Peine).
Véra Cabral zweiter Fall.
Aus dem Französischen von Karolina Fell.
Paris: Fleuve noir, 2004.
Reinbek: Rowohlt, 2007.
Bracs Hautpfigur Véra Cabral ist Kriminalpsychaterin.

Du hast ein dunkles Lied mit meinem Blut geschrieben

 

 

Margaret Carroll:
Er wird dich finden.

(A Dark Love).
Aus dem Amerikanischen von Sabine Schilasky.
New York: Avon Books, 2009.
München: Diana, 2009.
Kurz nach der Hochzeit, erweist sich der Ehemann einer jungen Frau, von Beruf Psychiater, als krankhaft eifersüchtig, und verbietet ihr jeden Kontakt mit der Außenwelt.

Er wird dich finden

 

 

John F. Case:
Gefälschtes Gedächtnis.

(The Syndrome).
Aus dem Amerikanischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann.
New York: Ballantine Books, 2001
Bern u.a.: Scherz, 2001

Gefälschtes Gedächtnis

 

 

Dan Chaon:
Identität.

(Await Your Reply).
Aus dem Amerikanischen von Ditte und Giovanni Bandini.
New York: Ballantine Books, 2009.
Reinbek: Rowohlt Polaris, 2010.
Mehrbödiger Roman zum Thema Indentität...

Identität

 

 

Bonnie Comfort:
Verleugnung.

(Denial).
Aus dem Amerikanischen von Leon Mengden.
New York: Simon & Schuster, 1995
München: Ernst Kabel, 1997

Verleugnung

 

 

Thomas H. Cook:
Trugbild.

(The Cloud of Unknowing).
Aus dem Amerikanischen von Christine Gaspard.
Orlando, Fla.: Harcourt, 2007.
München: Knaur, 2009.
Roman zum Thema Schizophrenie.

Trugbild

 

 

Anna Dankowtsewa:
So helle Augen.

(Sag v levo).
Aus dem Russischen von Christa Vogel.
Moskau: Machaon, 2000
Zürich: Diogenes, 2001
Nur aus Gefälligkeit übernimmt eine russische Therapeutin einen neuen Patienten, dann verliert sie Stück für Stück den Boden unter ihren Füßen.

So helle Augen

 

 

Sandrone Dazieri:
Keine Schonzeit für den Gorilla.

(La cura del gorilla).
Aus dem Italienischen von Barbara Neeb.
Turin: Einaudi, 2001
Dortmund: Grafit, 2002

Keine Schonzeit für den Gorilla
 

Ein Gorilla zu viel.
(Attenti al Gorilla).
Aus dem Italienischen von Barbara Neeb.
Milano: A. Mondadori, 1998
Dortmund: Grafit, 2000
Krimis mit einem schizophrenen Privatdetektiv.

Ein Gorilla zu viel

 

 

Bram Dehouck:
Psychopath.

(Hellekind).
Aus dem Niederländischen von Stefanie Schäfer.
Breda: De Geus, cop. 2012.
München: btb Verlag, 2016.
Roman um ein "Höllenkind", das niemand in den Griff bekommt. Schließlich greift der Vater zum finalen Mittel...

Psychopath

 

 

Brian DeLeeuw:
Der Andere.

(In This Way I Was Saved).
Aus dem Amerikanischen von Ulrike Clewing.
New York: Simon & Schuster, 2009.
München: Knaur, 2012.
Einsamer Junge erfindet sich einen Spielkameraden, der im Laufe der Jahre immer verschlagener und brutaler wird...

Der Andere

 

 

Régis Descott:
Das Flüstern der Schlange.

(Pavillon 38).
Aus dem Französischen von Franziska Weyer.
Paris: J.-C. Lattès, 2004.
Berlin: Ullstein, 2006.
Eine Therapeutin betreut einen Mann mit Wahnvorstellungen. Kurz nach seiner Entlassung wird eine Frauenleiche gefunden - genauso zugerichtet, wie es der Patient in seinen Phantasien schilderte...

Das Flüstern der Schlange

 

 

Fran Dorf:
Die Totdenkerin.

(A Reasonable Madness).
Aus dem Amerikanischen von Leon Mengden.
Secaucus, N.J.: Carol Pub. Group, 1990
München: Ernst Kabel, 1992

Die Totdenkerin
 

Der lange Schlaf.
(Flight).
Aus dem Amerikanischen von Leon Mengden.
New York: Dutton, 1992
München: Ernst Kabel, 1994
Nach zwanzig Jahren erwacht Lana aus einem totenähnlichen Trancezustand. Ihr damaliger Freund sitzt wegen versuchten Mordes an ihr im Gefängnis...

Der lange Schlaf

 

 

Wulf Dorn:
Dunkler Wahn.

München: Heyne, 2011.
Ein Psychiater gerät in das Fadenkreuz einer Wahnsinnigen...

Dunkler Wahn

 

 

Nicole Drawer:
Das Messer in der Hand.

München: Droemer Knaur, 2008.
Eine verwirrte Frau soll einen Mord begangen haben, doch sie kann sich an nichts erinnern.

Das Messer in der Hand

 

 

Thomas Fahy:
Das Grauen der Nacht.

(Night Visions).
Aus dem Amerikanischen von Andrea Fischer.
New York: Dark Alley, 2004
Berlin: Ullstein, 2004
Nach einem Überfall leidet eine Frau an Albträumen, die auf schreckliche Weise Wirklichkeit werden...

Das Grauen der Nacht

 

 

Timothy Findley:
Der Gesandte.

(Pilgrim).
Aus dem Englischen von von Sabine Roth
und Walther Ahlers
Toronto: HarperFlamingo, 1999
München: Claassen, 2000
Zürich, 1912 - in einem Sanatorium behandelt C.G. Jung einen Mann, der zu Protokoll gibt, seit Jahrhunderten in immer anderer Gestalt auf der Welt zu sein.

Der Gesandte

 

 

Mark Fisher:
Der Psychiater.

(Le Psychiatre).
Aus dem kanadischen Französisch von Bettina Bach.
Montréal: Québec/Amérique, 1995
München: Ehrenwirth, 1997

Der Psychiater

 

 

Sebastian Fitzek:
Die Therapie.

München: Droemer Knaur, 2006.
Die Tochter eines Psychiaters verschwindet. Vier Jahre später behandelt er eine Patientin mit Wahnvorstellungen, in denen immer wieder ein kleines Mädchen ebenso spurlos verschwindet, wie die Tochter des Arztes...

Die Therapie
 

Der Seelenbrecher.
München: Knaur, 2008.
Im Rahmen eines Experiments lädt ein Universitäts-Professor einige Psychologie-Studenten in eine frühere Klinik ein. Sie sollen die Krankenakte eines ehemaligen Patienten studieren, der nach einem Unfall unter totaler Amnesie litt...

Der Seelenbrecher
 

Splitter.
München: Knaur, 2009.
Ein Mann leidet nach einem Unfall an seinen traumatischen Erinnerungen. Aber sind seine Erinnerungen wirklich real?

Splitter

 

 

Zachary Alan Fox:
Das Echo der Angst.

(Cradle and All).
Aus dem Amerikanischen von Petra Kall.
New York: Kensington Books, 1999
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2001
Eine Sozialarbeiterin in Los Angeles leidet angeblich am Münchhausen- Syndrom. Als ihr Mann sie verlässt und ihr Sohn entführt wird, überschlagen sich die Ereignisse...

Das Echo der Angst

 

 

Nicci French:
In seiner Hand.

(Land of the Living).
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller.
London: Michael Joseph, 2002
München: Bertelsmann, 2003
Gefesselt, mit einer Kapuze über dem Kopf und ohne Gedächtnis findet sich eine Frau in der Gewalt eines Mannes wieder. Sie kann sich vor ihrem Peiniger retten, doch Polizei, Ärzte und Psychologen halten ihren Bericht für das Hirngespinst eines pathologischen Opfers...

In seiner Hand
 

Der falsche Freund.
(The Secret Smile).
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller.
London: Michael Joseph, 2003.
München: Bertelsmann, 2004.
Stalking-Thriller.

Der falsche Freund
 

Der Feind in deiner Nähe.
(Catch Me When I Fall).
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller.
London: Michael Joseph, 2005.
München: Bertelsmann, 2006.
Psychogramm einer jungen Frau mit Hang zur Selbstzerstörung...

Der Feind in deiner Nähe
 

Blauer Montag.
(Blue Monday).
Psychotherapeutin Frieda Klein (1).
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller.
London: Michael Joseph, 2011.
München: Bertelsmann, 2011.

Blauer Montag
 

Eisiger Dienstag.
(Tuesday's Gone).
Psychotherapeutin Frieda Klein (2).
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller.
London: Michael Joseph, 2012.
München: Bertelsmann, 2013.

Eisiger Dienstag
 

Schwarzer Mittwoch.
(Waiting for Wednesday).
Psychotherapeutin Frieda Klein (3).
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller.
London: Michael Joseph, 2013.
München: Bertelsmann, 2014.

Schwarzer Mittwoch
 

Dunkler Donnerstag.
(Thursday's Children).
Psychotherapeutin Frieda Klein (4).
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller.
London: Michael Joseph, 2014.
München: Bertelsmann, 2014.

Dunkler Donnerstag
 

Mörderischer Freitag.
(Friday).
Psychotherapeutin Frieda Klein (5).
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller.
London: Michael Joseph, 2015.
München: Bertelsmann, 2015.

Mörderischer Freitag
 

Böser Samstag.
(Saturday Requiem).
Psychotherapeutin Frieda Klein (6).
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller.
London: Michael Joseph, 2016.
München: carl's books, 2016.

Böser Samstag

 

 

Alex Garland:
Das Koma.

(The Coma).
Aus dem Englischen von Rainer Schmidt.
London: Faber & Faber, 2004
München: Goldmann, 2004
Als ein Mann nach einem brutalen Überfall aus dem Koma erwacht, findet er sich in einer eigentümlichen Traumwelt wieder...

Das Koma

 

 

Catherine Gildiner:
Verführung.

(Seduction).
Aus dem kanadischen Englisch von Margarete Längsfeld und Sabine Maier-Längsfeld.
Toronto: Alfred A. Knopf Canada, 2005.
Reinbek: Kindler, 2006.
Ein Freud-Krimi.

Verführung

 

 

Barbara Gowdy:
Hilflos.

(Helpless).
Aus dem kanadischen Englisch von Ulrike Becker.
New York: Metropolitan Books, 2006.
München: Kunstmann, 2007.
Ein Pädophiler entführt eine Neunjährige und hält das Mädchen gefangen. Der Roman beschreibt, wie der Mann versucht, gegen seine eigenen dunklen Triebe anzukämpfen...

Hilflos
 

 

 

Camilla Grebe und Åsa Träff:
Die Therapeutin.

(Någon sorts frid.).
Aus dem Schwedischen von Christel Hildebrandt.
Stockholm : Wahlström & Widstrand, 2009.
München: btb bei Goldmann, 2011.

Die Therapeutin

 

 

Martha Grimes:
Das Mädchen ohne Namen.

(Biting the Moon).
Aus dem Amerikanischen von Cornelia C. Walter.
New York: Henry Holt, 1999
München: Goldmann, 2002
Eine 17-Jährige erwacht morgens in einem Hotel in New Mexico und hat keine Erinnerung mehr

Das Mädchen ohne Namen

 

 

Gabriela Gwisdek:
Die Fremde.

Berlin: Aufbau, 2010.
Amnesie-Thriller...

Die Fremde

 

 

Charlaine Harris:
Falsches Grab.

(Grave Surprise).
Aus dem Amerikanischen von Christiane Burkhardt.
New York: Berkley Prime Crime, 2006.
München: dtv, 2009.
Junge Frau mit einer ungewöhnlichen Begabung: Sie kann Tote finden und deren letzte Augenblicke nacherleben...

Falsches Grab

 

 

Kay Hooper:
Die Frau auf den Klippen.

(After Caroline).
Aus dem Amerikanischen von Michael Kubiak.
New York: Bantam Books, 1996
München: Blanvalet, 2001
Nach zwei Autounfällen, die sie wie durch ein Wunder unverletzt übersteht, hat eine Frau lebendige und schmerzliche Albträume. Auf der Straße wird sie von Fremden mit einem anderen Namen angesprochen.

Die Frau auf den Klippen

 

 

Andreas Hoppert:
Die Medwedew-Variante.

Dortmund: Grafit, 2005
Krimi um einen Amnesie-Patienten...

Die Medwedew-Variante

 

 

James Humphreys:
Mehr als du weißt.

(Sleeping Partner).
Aus dem Englischen von Gerald Jung.
London: Macmillan, 2000
München: Goldmann, 2001
Eine junge Frau wird beschuldigt, ihren Ex-Geliebten erschossen zu haben, doch nach einem schweren Autounfall hat sie keinerlei Erinnerung mehr an den fraglichen Tag...

Mehr als du weißt

 

 

Marcus Ingendaay:
Die Taxifahrerin.

Reinbek: Rowohlt, 2003
Psychotische Frau auf Rachefeldzug versucht ihre Freundin in ihre Phantasiewelt einzubinden.

Die Taxifahrerin

 

 

Ralf Isau:
Der Mann, der nichts vergessen konnte.

München: Piper, 2008.
Ein Mann verfügt über die Gabe des perfekten Gedächtnisses. Eine einzige Erinnerung fehlt ihm - die an die Ermordung seiner Eltern.

Der Mann, der nichts vergessen konnte

 

 

Lisa Jackson:
Sanft will ich dich töten.

(Deep Freeze).
Aus dem Amerikanischen von Elisabeth Hartmann.
New York: Zebra/Kensington Books, 2005.
München: Knaur, 2007.
Stalking-Thriller

Sanft will ich dich töten

 

 

Peter James:
Ein guter Sohn.

(Denial).
Aus dem Englischen von Karl-Heinz Ebnet.
London: Orion, 1998.
München: Droemer Knaur, 2002.
Nach dem Selbstmord seiner Mutter begibt sich ein Mann auf einen Rachefeldzug - sein Hass richtet sich besonders auf den Therapeuten der Mutter.

Ein guter Sohn

 

 

Peter Jinks:
Mehr als ein Gefühl.

(Intuition).
Aus dem Englischen von Veronika Dünninger.
London: Review, 2003
Bergisch Gladbach: BLT, 2005
Nach dem Tod seiner Schwester wird ein Mann von dunklen Erinnerungen verfolgt. Sind es tatsächlich Erinnerungen? Entspringen die Bilder seiner angespannten Psyche, oder sieht er vielleicht ihren Geist?

Mehr als ein Gefühl

 

 

Franz Kabelka:
Dünne Haut.

Innsbruck: Haymon, 2008.
Ein Österreichischer Polizist nimmt in einer psychosomatischen Klinik in Süddeutschland eine Auszeit - und stolpert über einen Fall. Doch ist der Fall real, oder spielt er sich nur in seinem Kopf ab?

Dünne Haut

 

 

Daniel Kalla:
Rage - Die Therapie.

(Rage Therapy).
Aus dem Amerikanischen von Martin Ruf.
New York: Forge, 2006.
München: Heyne, 2008.
Als ein bekannter Psychiater in Seattle bestialisch ermordet wird, fällt der Verdacht auf einige seiner Patienten.

Rage - Die Therapie

 

 

Andrea Kane:
Hetzjagd.

(I'll Be Watching You).
Aus dem Amerikanischen von Karin Meddekis.
New York: William Morrow, 2005.
Augsburg: Weltbild, 2007.
Stalking-Thriller.

Hetzjagd

 

 

Corinna Kastner:
Die geheimen Schlüssel.

Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2007.
Als Juta Berg in einem Salzburger Krankenhaus erwacht, weiß sie weder, wer sie ist, noch, was sie in Salzburg macht...

Die geheimen Schlüssel

 

 

Leslie Kaplan:
Fever.

(Fever).
Aus dem Französischen von Sonja Finck.
Paris: P.O.L., 2005
Berlin: Berlin Verlag, 2006.
Zwei Abiturienten begehen einen grundlosen Mord. Der Roman untersucht die Auswirkungen der Tat auf die Psyche der Täter.

Fever

 

 

John Katzenbach:
Das Opfer.

(The Wrong Man).
Aus dem Amerikanischen von Anke Kreutzer.
New York: Ballantine, 2006.
München: Knaur, 2007.
Stalking-Thriller

Das Opfer
 

Die Anstalt.
(The Madman's Tale).
Aus dem Amerikanischen von Anke Kreutzer.
New York: Ballantine, 2004.
München: Knaur, 2006.

Die Anstalt
 

Der Patient.
(The Analyst).
Aus dem Amerikanischen von Anke Kreutzer.
New York: Ballantine Books, 2002.
München: Knaur, 2006.

Der Patient

 

 

Jonathan Kellerman:
Alle Bücher um den Psychologen Alex Delaware
finden Sie auf unserer
Jonathan Kellerman-Seite
in den Autoren-Infos

 

 

 

Claire Kendal:
Du bist mein Tod.

(The Book of You).
Aus dem Englischen von Sophie Zeitz.
New York: Harper, 2014.
München: List, 2015
Stalking-Thriller.

Du bist mein Tod

 

 

Sophie Kendrick:
Das Gesicht meines Mörders.

Reinbek: Rowohlt, 2017.
Amnesie-Thriller.

Das Gesicht meines Mörders

 

 

Michael Kimball:
Dunkle Tränen.

(Green Girls).
Aus dem Amerikanischen von Helmut Gerstberger
London: Headline, 2001
München: Heyne, 2003
Psychothriller um einen Mann, der an einer überaktiven Imagination leidet, die mit Medikamenten behandelt werden muss.

Dunkle Tränen

 

 

Laurie R. King:
Die Insel der flüsternden Stimmen.

(Folly). Roman
Aus dem Amerikanischen von Sabine Schulte.
New York: Bantam Books, 2001.
Reinbek: Wunderlich, 2002.
Um nach dem Tod ihrer Tochter wieder ins Leben zurückzufinden, lässt sich eine psychisch labile Frau auf einer unbewohnten Insel aussetzen.

Die Insel der flüsternden Stimmen

 

 

Dean Koontz:
Tür ins Dunkel.

(The Door to December).
Aus dem Amerikanischen von Alexandra von Reinhardt.
New York: Signet 1985 unter dem Pseudonym Richard Paige.
London: Fontana, 1987 unter dem Pseudonym Leigh Nichols.
München: Heyne, 1990.
Psycho-Experimente an unfreiwilligen Versuchspersonen.

Tür ins Dunkel

 

 

Helmut Krausser:
Schmerznovelle.

Reinbek: Rowohlt, 2001.
Ein Arzt untersucht die Persönlichkeitsspaltung einer Patientin - ist sie für den Tod ihres Mannes verantwortlich?

Schmerznovelle

 

 

Rochelle Majer Krich:
Nichts als Schweigen.

(Dead Air).
Aus dem Amerikanischen von Carsten Mayer.
New York: Avon Books, 2000.
München: Blanvalet, 2002.
Therapeutin aus Los Angeles mit eigener Rundfunksendung wird von einem Psychopathen terrorisiert.

Nichts als Schweigen

 

 

Michael Kumpfmüller:
Durst.

Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2003.
Subtiles Psychogramm einer Frau, die ihre beiden kleinen Kinder verlässt. Was treibt diese Frau, während in ihrer Wohnung das Entsetzliche geschieht?

Durst

 

 

Dennis Lehane:
Shutter Island.

(Shutter Island).
Aus dem Amerikanischen von Andrea Fischer.
New York: William Morrow, 2003.
München: Ullstein, 2004.
Ein Patientin flieht aus einer Anstalt für psychisch kranke Straftäter. Der ermittelnde Polizist glaubt bald darauf, selbst den Verstand zu verlieren...

Shutter Island

 

 

Leena Lehtolainen:
Zeit zu sterben.
(Tappava säde).
Aus dem Finnischen von Gabriele Schrey-Vasara.
Helsinki: Tammi, 1999.
Reinbek: Rowohlt, 2002.
Eine junge Therapeutin behandelt ihre Patienten - misshandelte Frauen - mit mörderischen Methoden.

Zeit zu sterben

 

 

Jonathan Lethem:
Motherless Brooklyn.

(Motherless Brooklyn).
Aus dem Amerikanischen von Michael Zöllner.
New York: Doubleday, 1999.
Köln: Tropen-Verlag, 2001.
Die Hauptfigur leidet am Tourette-Syndrom.

Motherless Brooklyn

 

 

Margot Livesey:
Zeit der Schatten.

(The Missing World).
Aus dem Englischen von Christine Strüh.
London: Secker & Warburg, 2000.
Frankfurt/M.: Krüger, 2001.
Psychothriller um eine Frau, die ihr Gedächnis verloren hat.

Zeit der Schatten

 

 

Wiebke Lorenz:
Alles muss versteckt sein.

München: Blessing, 2012.
Hauptfigur leidet nach einem Schicksalsschlag unter aggressiven Zwangsgedanken bis hin zu den brutalsten Mordphantasien.

Alles muss versteckt sein

 

 

Elizabeth McGregor:
Denn es gibt keine Gnade.

(Second Sight).
Aus dem Englischen von Jens Plassmann.
London: Macmillan, 1999.
München: Goldmann, 2003.

Denn es gibt keine Gnade

 

 

Chandler McGrew:
Leichenblass.

(In Shadows).
Aus dem Amerikanischen von Sabine Schilasky.
New York: Dell, 2005.
München: Droemer Knaur, 2007.
Der 13-jährige, taubblinde Pierce verfügt über eine besondere Gabe: Als Einziger spürt er die Anwesenheit jener dunklen Macht, die seinen beschaulichen Heimatort durchstreift...

Leichenblass

 

 

Jody Mercer...
...hat eine kleine Reihe geschrieben um eine Fernsehjournalistin in Los Angeles, die an Gedächtnisverlust leidet. Sie finden die Titel unter der Hauptfigur
Ariel Gold
im Figuren-Index.

 

 

 

Raphael Montes:
Sag kein Wort.

(Dias Perfeitos).
Aus dem brasilianischen Portugiesisch von Kirsten Brandt.
São Paulo: Companhia das Letras, 2014.
München: Limes, 2017.
Stalker-Krimi.

Sag kein Wort

 

 

David Moody:
Im Wahn.

(Hater).
Aus dem Englischen von Joachim Körber.
Halesowen: Infected Books, 2006.
München: Goldmann, 2009.
Eine mysteriöse Welle der Gewalt hat die Menschen erfasst und breitet sich aus wie ein Virus...

Im Wahn

 

 

Hunter Morgan:
Jeder deiner Schritte.

(Don't Turn Around).
Aus dem Amerikanischen von Edigna Hackelsberger.
New York: Zebra Books/Kensington Pub., 2008.
Reinbek: Rowohlt, 2009.

Jeder deiner Schritte

 

 

Kate Morgenroth:
Töte mich zuerst.

(Kill Me First).
Aus dem Amerikanischen von Christine Gaspard.
New York: HarperCollins, 1999
München: Droemer Knaur, 2002
Eine Patientin eines Sanatoriums wird zum Komplizen eines Psychopathen, der in der Klinik ein Blutbad anrichtet.

Töte mich zuerst

 

 

Gianluca Morozzi:
Panik.
(Blackout).
Aus dem Italienischen von Katharina Schmidt.
Parma: Guanda, 2004.
München: Goldmann, 2006.
Klaustrophobischer Roman um der Personen, die in einem Fahrstuhl festsitzen...

Panik

 

 

Reggie Nadelson:
Das andere Gesicht.

(Somebody Else).
Aus dem Amerikanischen von Wolfgang Thon.
London: Faber & Faber, 2003
Berlin: Aufbau Verlag, 2004
Doppelgänger-Thriller: Um ihre Unschuld zu beweisen, muss eine junge Frau ihre Doppelgängerin finden - und klären, wer sie selbst eigentlich ist.

Das andere Gesicht

 

 

Jonathan Nasaw:
Die Geduld der Spinne.

(The Girls He Adored).
Aus dem Amerikanischen von Sepp Leeb.
New York: Pocket Books, 2001
München: Heyne, 2003
Er liebt und verwöhnt Frauen mit rotem Haar, er benimmt sich wie ein kleines, hilfsbedürftiges Kind, und er tötet mit erschreckender Präzision.

Die Geduld der Spinne
 

Angstspiel.
(Fear Itself).
Aus dem Amerikanischen von Sepp Leeb.
New York: Atria Books, 2003.
München: Heyne, 2004.
Serienmörder spielt ein perfides Spiel mit den Phobien seiner Opfer, die er auf einen Fachkongress kennen gelernt hat...

Angstspiel
 

Der Kuss der Schlange.
(When She Was Bad).
Aus dem Amerikanischen von Sepp Leeb.
New York: Atria Books, 2007.
München: Heyne, 2007.
Junge Frau leidet unter einem schweren Kindheitstrauma und flüchtet in fremde Persönlichkeiten. In einer psychiatrischen Klinik lernt sie den Serienkiller Maxwell kennen und mutiert zu seiner kongenialen Partnerin...

Der Kuss der Schlange

 

 

Béatrice Nicodème:
Das sanfte Gesicht des Todes.

(La Mort au doux visage).
Aus dem Französischen von Claudia Feldmann.
Paris: Éd. du Masque, 200
München: btb bei Goldmann, 2004
Nach einem Unfall leidet die Apothekerin Laure Favier an Gedächtnisverlust...

Das sanfte Gesicht des Todes

 

 

Hilary Norman:
Grausames Spiel.

(Mind Games).
Aus dem Englischen von Gabriele Gockel
und Barbara Steckkhan.
London: Piatkus, 1999
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2002
Für die ermittelnden Polizisten in Miami Beach ist die kleine Tochter die wichtigste Zeugin für den Mord an ihren Eltern - doch das Kind kann sich an nichts erinnern.

Grausames Spiel

 

 

Kevin O'Brien:
Blutzeugin.

(One Last Scream).
Aus dem Amerikanischen von Joachim Peters.
New York: Pinnacle Books, 2008.
Reinbek: Rowohlt, 2009.
Amelia ist jung, hübsch, voller Probleme. Und sie hat Alpträume, in denen sie ihre Familie abschlachtet...

Blutzeugin

 

 

Jacqueline Ohnhold:
Wahn.

Hamburg: Argument Verlag, 2007.
Psychothriller über die dünne Membran zwischen Wahn und Wirklichkeit.

Wahn

 

 

Nikki Owen:
Im Netz der Spinne.

(The Spider in the Corner of the Room).
Plastische Chirurgin Dr. Maria Martinez (1).
Aus dem Englischen von Antonia Noris.
Richmond: Harlequin / Mira Books, 2015.
München: Goldmann, 2016.

Im Netz der Spinne
 

Sie zählen deine Tage.
(The Killing Files).
Plastische Chirurgin Dr. Maria Martinez (2).
Aus dem Englischen von Antonia Noris.
Richmond: Harlequin / Mira Books, 2016.
München: Goldmann, 2017.

Die Hauptfigur leidet unter dem Asperger-Syndrom.

Sie zählen deine Tage

 

 

Robert B. Parker:
Schutzlos.

(Shrink Rap).
Aus dem Amerikanischen von Tatjana Kruse.
New York: Putnam's, 2002
München: Ullstein, 2003
Eine Bestsellerautorin wird von ihrem Ex-Mann, einem Psychiater, terrorisiert. Um seine Methoden zu erkunden, lässt sich eine Privatdetektivin von ihm therapieren...

Schutzlos

 

 

Glenn Patterson:
Gefährliches Gedächtnis.

(That Which Was).
Aus dem Englischen von Bernhard Robben.
London: Hamish Hamilton, 2004.
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2007.
In einer Belfaster Kirche taucht ein Fremder auf und beichtet dem Reverend, ein Attentat begangen zu haben, an das er sich allerdings kaum erinnern kann, da sein Gedächtnis manipuliert wurde...

Gefährliches Gedächtnis

 

 

Katharina Peters:
Herztod.

Hannah Jakob, Kriminalpsychologin beim BKA (1).
Berlin: Rütten & Loening, 2013.

Wachkoma.
Hannah Jakob, Kriminalpsychologin beim BKA (2).
Berlin: Aufbau Verlag, 2014.

Vergeltung.
Hannah Jakob, Kriminalpsychologin beim BKA (3).
Berlin: Aufbau Digital, 2014 f..

Abrechnung.
Hannah Jakob, Kriminalpsychologin beim BKA (4).
Berlin: Aufbau Verlag, 2016.

Herztod
Wachkoma
Vergeltung

 

 

Jodi Picoult:
Auf den zweiten Blick.

(Picture Perfect).
Aus dem Amerikanischen von Christoph Göhler.
New York: Putnam's, 1995
München: Blanvalet, 1996
Eine schwangere Frau erwacht auf einem Friedhof in Los Angeles und weiß nicht mehr, wer sie ist.

Auf den zweiten Blick

 

 

Viktoria Platowa:
Ein Püppchen für das Ungeheuer.

(Kukolka dlja monstra).
Aus dem Russischen von Ganna-Maria Braungard.
Moskau: Eksmo Press, 1999
Berlin: Aufbau Verlag, 2003
Eine Frau erwacht mit einer Amnesie aus ihrem Koma und wird von einem Geheimdiensthauptmann manipuliert. Nicht die Amnesie, sondern die perfiden Manipulationsmechanismen stehen im Vordergrund des Romans.

Ein Püppchen für das Ungeheuer

 

 

Juliane Preisler:
Glas.
(Glas).
Aus dem Dänischen von Walburg Wohlleben.
Kopenhagen: Gyldendahl, 1998
München: dtv, 2001
Eine Frau beobachtet durch ihr Zimmerfenster ihre Nachbarn - und wird schließlich selbst beobachtet. Oder bildet sie sich das nur ein?

Glas

 

 

Ruth Rendell:
Der Sonderling.
(A Sight for Sore Eyes).
Aus dem Cornelia C. Walter.
London: Hutchinson, 1998
München: Blanvalet, 1999
Vielleicht nahm das Drama seinen Beginn, als die siebenjährige Francine von ihrem Vater stumm und regungslos neben der Leiche ihrer Mutter entdeckt wurde. Von diesem Zeitpunkt an lebt sie wie unter einer Glasglocke, abgeschnitten von der Welt...

Der Sonderling

 

 

Karen Robards:
Keiner wird dir helfen.

(Obsession).
Aus dem Amerikanischen von Evelin Sudakowa-Blasberg.
New York: Putnam's, 2007.
München: Heyne, 2009.
Nach einem Überfall leidet eine junge Frau an Gedächtnislücken und findet sich nicht mehr in ihrem Leben zurecht...

Keiner wird dir helfen

 

 

Gabriel Rolón:
Der Psychologe.

(Los Padecientes).
Aus dem argentinischen Spanisch von Peter Kultzen.
Buenos Aires: Editorial Planeta, 2010.
München: btb Verlag, 2017.
Ein Psychologe in Buenos Aires soll die Schuldunfähigkeit eines jungen Mannes bezeugen, der seinen Vater, einen erfolgreichen Geschäftsmann, umgebracht haben soll...

Der Psychologe

 

 

Michael Robotham:
Amnesie.

(Lost).
Aus dem australischen Englisch von Kristian Lutze.
London: Time Warner, 2005.
München: Goldmann, 2006.
Ein Londoner Polizist verliert nach einer Schießerei sein Gedächtnis...

Amnesie

 

 

Andreas Roman:
Schwarze Nacht.

(Mörkrädd).
Aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann.
Stockholm: Natur & kultur, 2008.
München: Heyne, 2009.
Die Hauptfigur des Romans leidet unter krankhaften Angstzuständen....

Schwarze Nacht

 

 

Jed Rubenfeld:
Morddeutung.

(The Interpretation of Murder).
Aus dem Amerikanischen von Friedrich Mader.
New York: Henry Holt, 2006.
München: Heyne, 2007.
Als Sigmund Freud 1909 in New York zu einer Vorlesungsreise eintrifft, treibt in der Stadt ein diabolischer Killer sein Unwesen...

Morddeutung

 

 

Matt Ruff:
Bad Monkeys.

(Bad Monkeys).
Aus dem Amerikanischen von Ditte und Giovanni Bandini.
New York: Harper Collins, 2007.
München: Hanser, 2008.
Eine Mörderin legt in der psychiatrischen Abteilung eines Gefängnisse ein Geständnis ab. Wahrheit oder Wahnvorstellung?

Bad Monkeys

 

 

Veronika Rusch:
Brudermord.

München: Goldmann, 2009.
Kriminalroman, der in die düstere Welt einer geschlossenen Anstalt führt.

Brudermord

 

 

Pernille Rygg:
Der goldene Schnitt.
(Det Gyldne Snitt).
Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs.
Oslo: Gyldendal, 2000
München: btb bei Goldmann, 2002
Psychotherapeutin nimmt Ermittlungen in einem Mordfall auf, als man einen ihrer Patienten der Tat verdächtigt.

Der goldene Schnitt

 

 

Annemarie Schoenle:
Du gehörst mir.

München: Droemer, 2004.
Junge Frau gerät an einen krankhaft eifersüchtige Mann...

Du gehörst mir

 

 

Karin Scholten:
Das Fenster zum See

Frankfurt/M.: Eichborn, 2001.
Eine Frau wird in einem Tessiner Hotel in einen Mord verwickelt und mit der Tatwaffe in der Hand verhaftet. Sie kann sich an nichts erinnern.

Das Fenster zum See

 

 

Benjamin M. Schutz:
Unerbittlich.

(The Mongol Reply).
Aus dem Amerikanischen von Michael Benthack.
Waterville, Me.: Five Star, 2004.
München: Knaur, 2007.
Thriller um einen destruktiv eifersüchtigen Mann, der schließlich die Schraube zu weit anzieht...

Unerbittlich

 

 

Sidney Sheldon:
Das nackte Gesicht.

(The Naked Face).
New York: William Morrow, 1970
München: Bertelsmann, 1981
Ein New Yorker Psychiater wird verdächtig, seine Angestellte und einen Patienten getötet zu haben. Als auf ihn selbst ein Mordanschlag verübt wird, will die Polizei ihm immer noch nicht glauben.

Das nacke Gesicht

 

 

George D. Shuman:
18 Sekunden.

(18 Seconds).
Aus dem Amerikanischen von Norbert Jakober.
New York: Simon & Schuster, 2006 .
München: Heyne, 2008.
Sherry Moore ist blind, besitzt dafür aber eine besondere Gabe: Wenn sie die Hand einer Leiche berührt, ziehen die letzten 18 Sekunden im Leben des Toten an ihr vorbei...

18 Sekunden

 

 

Jenny Siler:
Ticket nach Tanger.

(Flashback).
Aus dem Amerikanischen von Susanne Goga-Klinkenberg.
New York: Henry, Holt, & Co., 2004.
Frankfurt/M.: Fischer, 2006.
Eine junge Frau wird mit lebensgefährlicher Kopfverletzung auf einer Landstraße in Frankreich gefunden. Sie kann sich an nichts erinnern und weiß nicht, wer sie ist...

Ticket nach Tanger

 

 

Philip Sington:
Das Einstein-Mädchen.

(The Einstein Girl).
Aus dem Englischen von Sophie Zeitz.
London: Harvill Secker, 2009.
München: dtv, 2010.
Roman um das Geheimnis einer Amnesie-Patientin. Der Roman spielt im Jahre 1932.

Das Einstein-Mädchen

 

 

Quinton Skinner:
ROT - Die Farbe der Erinnerung.

(Amnesia Nights).
Aus dem Amerikanischen von Astrid Finke.
New York: Ballantine Books, 2004
München: Heyne, 2005
John Wright lebt seit Jahren in dem Glauben, seine Verlobte getötet zu haben. Halluzinationen, Gedächtnislücken und häufige Ohnmachtsanfälle rauben ihm allmählich den Verstand...

ROT - Die Farbe der Erinnerung

 

 

Susan Sloan:
Was keiner weiß.

(Behind Closed Doors).
Aus dem Amerikanischen von Angela Stein..
New York: Warner Books, 2004.
München: Knaur, 2007.
Roman um eine Jahrzehnte währende Ehe, die sich als Hölle der Gewalt entpuppt...

Was keiner weiß

 

 

Peter Moore Smith:
Die vergessene Zeit.

(Raveling).
Aus dem Amerikanischen von Georg Schmidt.
Boston: Little, Brown, & Co., 2000
München: Goldmann, 2002
Das ungeklärte Verschwinden eines kleinen Mädchens stürzt eine ganze Familie in den Abgrund - ihr Bruder leidet mittlerweile an Schizophrenie und macht die Aufklärung des Schicksals zu seiner Lebensobsession.

Die vergessene Zeit

 

 

Jonathan Stone:
Bittere Wahrheit.

(The Cold Truth).
Aus dem Amerikanischen von Joannis Stefanidis.
New York: St. Martin's Press, 1999
München: Blanvalet, 2001
Um einen brutalen Mordfall zu lösen, wendet sich ein Cop im US-Staat New York an einen Mann mit seherischen Fähigkeiten. Der Seher fördert in der Tat Hinweise zu Tage, die zum Leiter einer psychiatrischen Klinik und einen seiner Patienten führen.

Bittere Wahrheit

 

 

Arno Strobel:
Der Trakt.

Frankfurt/M.: Fischer, 2010.
Nach einem Überfall hat eine junge Frau zwar ihr Gedächtnis behalten, aber offenbar hat die Welt die Erinnerung an sie verloren...

Der Trakt

 

 

Tony Strong:
Auf meiner Haut.

(Tell Me Lies).
Aus dem Englischen von Ulrike Thiesmeyer.
London: Bantam, 2003
Reinbek: Rowohlt, 2005
Nach einer Party erwacht eine Frau mit Filmriss und in blutigen Laken - im Bad liegt die Leiche ihrer Freundin...

Auf meiner Haut

 

 

Martin Suter:
Ein perfekter Freund.

Zürich: Diogenes, 2003
Ein Journalist leidet an einer posttraumatischen Amnesie, ihm fehlen fünfzig Tage seines Lebens...

Ein perfekter Freund

 

 

Frank Tallis:
Die Liebermann-Papiere.

(Mortal Mischief).
Aus dem Englischen von Holger Wolandt
und Lotta Rüegger.
London: Century, 2005.
München: btb bei Goldmann, 2006.

Die Liebermann-Papiere
 

Wiener Blut.
(Vienna Blood).
Aus dem Englischen von Holger Wolandt
und Lotta Rüegger.
London: Century, 2006.
München: btb bei Goldmann, 2007.

Wiener Blut
 

Wiener Tod.
(Fatal Lies).
Aus dem Englischen von Holger Wolandt
und Lotta Rüegger.
London: Century, 2008.
München: btb bei Goldmann, 2008.
Die Romane spielen in Wien im Jahre 1902. Ermittelnder Detektiv ist der Psychoanalytiker Max Liebermann.

Wiener Tod
 

Kopflos.
(Fatal Lies).
Aus dem Englischen von Holger Wolandt
und Lotta Rüegger.
London: Century, 2009.
München: btb bei Goldmann, 2010.

Kopflos

 

 

Janni Visman:
Wer mich betrügt.

(Yellow).
Aus dem Englischen von Kerstin Winter.
London: Bloomsbury, 2004.
München: Knaur, 2005
Eine Frau leidet so stark an Panikattacken, dass sie ihre Wohnung nicht mehr verlassen kann. Als sie ihren Freund verdächtigt, sie zu betrügen, wird ihre Wohnung zum Gefängnis...

Wer mich betrügt

 

 

Minette Walters:
Dunkle Kammern.

(The Dark Room).
Aus dem Englischen von Mechtild Sandberg-Ciletti.
London: Macmillan, 1995
München: Goldmann, 1997
Nach einem Autounfall leidet eine Frau an Amnesie. In den dunklen Kammern ihres Bewusstseins forscht sie nach der Wahrheit - Selbstmord- oder Mordversuch?

Dunkle Kammern
 

Der Schatten des Chamäleons.
(Chameleon's Shadow).
Aus dem Englischen von Mechtild Sandberg-Ciletti.
London: Macmillan, 2007.
München: Goldmann, 2008.
Ein Mann erleidet eine schwere Kopfverletzung, die mit einer dramatischen Persönlichkeitsveränderung einhergeht...

Der Schatten des Chamäleons

 

 

Jan Weiler:
Drachensaat.

Reinbek: Kindler, 2008.
Psychotherapeut appliziert eine neuartige Therapieform. Diese ist so erfolgreich, dass alle Patienten, strotzend vor Selbstbewußtsein, ausbrechen...

Drachensaat

 

 

Francesca Weisman:
Kalte Schatten.

(The Shape of a Stranger).
Aus dem Englischen von Stefan Lux.
London: Penguin, 2006.
München: Goldmann, 2008.
Nach einem tätlichen Überfall leidet ein Londoner Anwalt an einer neurologischen Störung des Sehfeldes, die es ihm fast unmöglich macht, Gesichter zu unterscheiden

Kalte Schatten

 

 

David Winter:
Shakran.

Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2010.
Junge Frau leidet nach einem schweren Verkehrsunfall an Amnesie...

Shakran

 

 

Dirk Wittenborn:
Casper.

(Pharmakon).
Aus dem Amerikanischen von Angela Praesent.
New York: Viking, 2008.
Köln: DuMont, 2007.
Der Roman spielt Anfang der 50er Jahre, als die Medizin von einem hellen Optimismus beseelt war, psychische Erkrankungen mit pharmakologischen Errungenschaften besiegen zu können...

Casper

 

 

Klaus-Peter Wolf:
Karma-Attacke.

Bern u.a.: Scherz, 2001
Horrorthriller um eine junge Frau, die meint, sich an ein Leben vor ihrem jetztigen erinnern zu können.

Karma Attacke

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen