legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Philip Kerr

 

Philip Kerr wurde 1956 in Edinburgh, Schottland, geboren. Seine Familie zieht Anfang der 70er Jahre nach Northhampton in England. Der Jugendliche leidet unter der Verachtung, die ihm die Gleichaltrigen entgegenbringen und versucht, seine schottische Herkunft zu verbergen.

Nach der Schule studiert Philip Kerr Jura und anschließend Rechtsphilosophie in Birmingham (1973 bis 1980). Nach Abschluss des Studiums wendet er sich von der Juristerei ab und arbeitet in einer Werbeagentur. Tagsüber schreibt Kerr an Werbekampagnen, nachts an seinen Romanen. Mit dem Erscheinen seines ersten Romans 1989 gibt Kerr seinen Job auf und widmet sich ganz der Schriftstellerei.

Philip Kerr schreibt zunächst eine aufsehenerregende Trilogie über den ehemaligen Polizisten Bernhard Gunther, der im Berlin der Nazi-Zeit eine Detektei betreibt und versucht, seinen eigenen Weg zu gehen. Die drei Romane erweisen sich zwar nicht als Megaseller, werden aber von der Kritik positiv besprochen und verkaufen sich bis heute gut. Danach wendet sich Kerr dem Science- oder Technothriller zu: Kerr gewinnt sowohl mit dem Roman »Das Wittgensteinprogramm« - ein Unbekannter dringt im Jahr 2013 in die Datenbank des Londoner Polizeicomputers ein, in dem die Daten über Männer gespeichert sind, die aufgrund ihrer genetischen Disposition gewaltbereit seien - als auch mit »Game Over« - einen Roman über ein hochtechnifiziertes Hochhaus, in dem der Computer austickt und mit den Menschen ein perfides Spiel treibt - gleich zweimal den Deutschen Krimipreis (1995 und 1997). Philip Kerr selbst sortiert seine Romane eher als Science-Fiction ein: "Aber erst wenn man den Begriff in seine Bestandteile zerlegt: die fiktionale Hochrechnung aktueller wissenschaftlicher Befunde." (zitiert nach Ralph Eue).

Einen kleinen Absturz leistet sich Kerr mit seinem platten Himalaya-Evolutions-Abenteuer-Roman »Esau«: Die Figuren sind so trivial, dass sich kaum ein Leser für die durchaus spannende Frage interessieren dürfte, ob die Evolution in irgendeinem unzugänglichen Gebiet der Erde eine zweite menschenartige Spezies hervorgebracht hat, die bis heute unentdeckt blieb.

Dem Thema Wissenschaft bleibt der schottische Autor auch in seinen Romanen »Der zweite Engel« und »Newtons Schatten« treu: Letzteres Buch erzählt vom legendären Physiker Isaac Newton, der mit scharfen Verstand und naturwissenschaftlichen Methoden mehrere Morde untersucht, die sich im London des Jahres 1696 ereignen. Newton kommt dabei einem Falschmünzer-Komplott auf die Spur. Eigentümlicherweise ist »Newtons Schatten« in England nicht erschienen, obgleich Figur und Schauplatz urbritisch sind.

Nach der historischen Berlin-Trilogie um Berhard Gunther hat sich Kerr mit den meisten Büchern die Zukunft erschrieben. Nicht nur »Newtons Schatten«, auch der vorher erschienene Roman »Der Tag X.« und das spätere Werk »Der Pakt«, einem Thriller aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs, belegen Kerrs neu erwachtes Interesse für historische Stoffe. Nicht verwunderlich daher, wenn sich Kerr nach 15 Jahren Pause wieder seinem ersten Protagonisten Bernhard Gunther zuwendet: 2006 erschien ein neuer Roman, der in München im Jahre 1949 spielt.

Vor Kurzem hat Philip Kerr eine Kinderbuch-Trilogie an das englisch-amerikanische Verlagshaus Scholastic verkauft. Die Auktion seines Stoffes um zwei New Yorker Zwillingskinder mit magischen Fähigkeiten soll, so »The Write News«, dem Autor immerhin eine siebenstellige Summe eingebracht haben. Ein Film-Vertrag in Hollywood soll auch schon abgeschlossen sein. Die Bücher erscheinen nicht unter dem Namen Philip Kerr, sondern als P.B. Kerr.

Philip Kerr ist verheiratet und lebt in dem Londoner Vorort Wimbledon.

 

Bernhard Gunther-Romane:
March Violets
[London, New York: Viking, 1989]
1989 Feuer in Berlin
[Reinbek: Rowohlt, 1995]
The Pale Criminal
[London, New York: Viking, 1990]
1990 Im Sog der dunklen Mächte
[Reinbek: Rowohlt, 1995]
A German Requiem
[London, New York: Viking, 1991]
1991 Alte Freunde - neue Feinde
[Reinbek: Rowohlt, 1996]
Berlin Noir
(Collection)
[London, New York: Penguin, 1993]
1993 Die Berlin-Trilogie
[Reinbek: Rowohlt, 2004]
The One From the Other
[New York: Putnam, 2006]
[London: Quercus Publishing, 2007]
2006 Das Janusprojekt
[Reinbek: Wunderlich, 2007]
[Reinbek: Rowohlt, 2009]
A Quiet Flame
[London: Quercus Publishing, 2008]
[New York: Putnam's, 2009]
2008 Das letzte Experiment
[Reinbek: Wunderlich, 2009]
[Reinbek: Rowohlt, 2010]
If The Dead Rise Not
[London: Quercus Publishing, 2009]
[New York: Putnam's, 2010]
2009 Die Adlon Verschwörung
[Reinbek: Wunderlich, 2010]
[Reinbek: Rowohlt, 2011]
Field Grey
[London: Quercus Publishing, 2010]
[New York: Putnam's, 2011 unter dem Titel »Field Gray«]
2010 Mission Walhalla
[Reinbek: Wunderlich, 2011]
[Reinbek: Rowohlt, 2013]
Prague Fatale
[London: Quercus Publishing, 2011]
[New York: Marian Wood Books/Putnam, 2012]
2011 Böhmisches Blut
[Reinbek: Wunderlich, 2014]
[Reinbek: Rowohlt, 2015]
A Man Without Breath
[London: Quercus Publishing, 2013]
[New York: Marian Wood Books/Putnam, 2013]
2013 Wolfshunger
[Reinbek: Wunderlich, 2014]
[Reinbek: Rowohlt, 2015]
The Lady from Zagreb
[London: Quercus Publishing, 2015]
[New York: Marian Wood Books/Putnam, 2015]
2015 Operation Zagreb
[Reinbek: Wunderlich, 2017]
[Reinbek: Rowohlt, 2018]
The Other Side of Silence
[London: Quercus Publishing, 2016]
[New York: Marian Wood Books/Putnam, 2016]
2016
Prussian Blue
[London: Quercus Publishing, 2017]
[New York: Marian Wood Books/Putnam, 2017]
2017
Greeks Bearing Gifts
[London: Quercus Publishing, 2018]
[New York: Marian Wood Books/Putnam, 2018]
2018

 

Scott Manson-Romane:
January Window
[London: Head of Zeus, 2014]
2014 Der Wintertransfer
[München: Tropen, 2015]
Hand of God
[London: Head of Zeus, 2015]
2015 Die Hand Gottes
[München: Tropen, 2016]
False Nine
[London: Head of Zeus, 2015]
2015 Die falsche Neun
[München: Tropen, 2016]

 

Andere:
A Philosophical Investigation
[London: Chatto & Windus, 1992]
[New York: Farrar, Straus, Giroux, 1993]
1992 Das Wittgensteinprogramm
[Reinbek: Wunderlich, 1994]
[Reinbek: Rowohlt, 1995]
Dead Meat
[London: Chatto & Windus, 1993]
[London: Arrow, 1994 unter dem Titel »Grushko«]
[New York: Mysterious Press, 1994]
1993 Gesetze der Gier
[Reinbek: Rowohlt, 1994 unter dem Titel »Gesetze der Gier«]
[Reinbek: Wunderlich, 1999 unter dem Titel »Gruschko«]
Gridiron
[London: Chatto & Windus, 1995]
[New York: Warner Books, 1996 unter dem Titel »The Grid«]
1995 Game Over
[Reinbek: Wunderlich, 1996]
[Reinbek: Rowohlt, 1998]
Esau
[London: Chatto & Windus, 1996]
[New York: Henry Holt, 1997]
1996 Esau
[Reinbek: Wunderlich, 1997]
[Reinbek: Rowohlt, 1998]
A Five Year Plan
[London: Hutchinson, 1997]
[New York: Henry Holt, 1998]
1997 Der Plan
[Reinbek: Wunderlich, 1998]
[Reinbek: Rowohlt, 2000]
The Second Angel
[London: Orion, 1998]
[New York: Henry Holt, 1999]
1998 Der Zweite Engel
[Reinbek: Wunderlich, 2000]
[Reinbek: Rowohlt, 2001]
The Shot
[London: Orion, 1999]
[New York: Pocket books, 2000]
1999 Der Tag X
[Reinbek: Wunderlich, 2001]
[Reinbek: Rowohlt, 2002]
Dark Matter.
The Private Life of Sir Isaac Newton (1)
[New York: Crown, 2002]
2002 Newtons Schatten (1)
[Reinbek: Wunderlich, 2002]
[Reinbek: Rowohlt, 2003]
Leverage 2004 Der Coup (2)
[Reinbek: Wunderlich, 2004]
[Reinbek: Rowohlt, 2006]
Hitler's Peace
[New York: Puntnam's, 2005]
2005 Der Pakt
[Reinbek: Wunderlich, 2006]
[Reinbek: Rowohlt, 2007]
Prayer
[London: Quercus, 2013]
[New York: Puntnam's, 2014]
2013
Research
[London: Quercus, 2014]
2014

 

(2) Der Roman ist in mehrere Sprachen übersetzt, im Original (bisher) aber nicht erschienen. Der Titel »Leverage« findet sich nur auf der Seite des Kerr-Agenten A.P. Watt.

 

Children of the Lamp-Reihe:
The Akhenaten Adventure
[London, New York: Scholastic, 2004]
2004 Die Kinder des Dschinn - Das Akhenaten-Abenteuer
[Reinbek: Rowohlt, 2006]
[Hamburg: Oetinger, 2004]
The Blue Djinn of Babylon
[London, New York: Scholastic, 2005]
2005 Die Kinder des Dschinn - Gefangen im Palast von Babylon
[Reinbek: Rowohlt, 2007]
[Hamburg: Oetinger, 2005]
The Cobra King of Kathmandu
[London, New York: Scholastic, 2006]
2006 Die Kinder des Dschinn - Das Rätsel der neunten Kobra
[Reinbek: Rowohlt, 2008]
[Hamburg: Oetinger, 2006]
The Day of the Djinn Warrior
[London, New York: Scholastic, 2007]
2007 Die Kinder des Dschinn - Entführt ins Reich der Dongxi
[Reinbek: Rowohlt, 2009]
[Hamburg: Oetinger, 2007]
The Eye of the Forest
[London, New York: Scholastic, 2009]
2008 Die Kinder des Dschinn - Das dunkle Erbe der Inka
[Reinbek: Rowohlt, 2010]
[Hamburg: Oetinger, 2008]
The Five Fakirs of Faizabad
[New York: Orchard Books, 2010]
[London: Scholastic, 2011]
2010 Die Kinder des Dschinn - Der Spion im Himalaya
[Reinbek: Rowohlt, 2012]
[Hamburg: Oetinger, 2010]

 

Andere Jugendbücher:
One Small Step
[London: Simon & Schuster, 2008]
[New York: Margaret K. McElderry Books, 2008]
2008 Geheimmission Mond
[Hamburg: Oetinger, 2009]
[Reinbek: Rowohlt, 2011]
The Winter Horses
[London: Walker Books, 2014]
2008 Winterpferde
[Reinbek: Rowohlt, 2015]
The Most Frightening Story Ever Told
[New York: Alfred A. Knopf, 2016]
2016 Die schaurigste Geschichte der Welt
[Reinbek: Rowohlt, 2016]
Frederick the Great Detective 2017 Friedrich der Große Detektiv
[Reinbek: Rowohlt, 2017]

 

© j.c.schmidt, 2000 - 2017

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen