legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Harlan Coben

 

Harlan Coben, geboren am 04. Januar 1962, wuchs auf in Livingston, New Jersey. Er studierte Politikwissenschaft am Amherst College und arbeitete in der Reise-Firma, die seinem Großvater gehörte, bis er mit seinen Romanen reüssierte. Coben veröffentlichte zunächst zwei leidlich erfolgreiche stand-alones, bevor er seinen erfolgreichen Serien-Charakter mit dem merkwürdigen Namen Myron Bolitar ersann: Bolitar war Basketball-Profi und musste seine Karriere nach einer schweren Verletzung vorzeitig beenden. Er studierte Jura an der Elite-Universität Harvard, gab ein kurzes Gastspiel beim FBI, und baute sich dann eine Agentur auf, die zunächst Sportler vertritt, später auch Verträge für Stars und Sternchen des Showgeschäfts aushandelt. Gefragt sind aber nicht nur Bolitars Fähigkeiten als Manager, sondern die als Troubleshooter in allen Lebenslagen: Ein Footballspieler wird verdächtigt, seine Verlobte umgebracht zu haben, ein Basketballstar ist vom Erdboden verschluckt, der Sohn einer Golfspielerin wird entführt.

Mit mehr als 190 Zentimetern Körpergröße und knapp hundert Kilo Gewicht ist Myron ein Hüne, der - am Anfang der Serie - im Alter von 32 Jahren noch immer bei seinen Eltern lebt. Unterstützt wird Myron Bolitar von seinem langjährigen sidekick Windsor Horne Lockwood III, Spross einer steinreichen, alteingesessenen Ostküsten-Familie. Win und Myron sind seit Universitätstagen befreundet und dienten gemeinsam beim FBI. Win verdingt sich als Börsenmakler und Finanzmanager und besitzt eine florierende Sicherheitsfirma. Er glaubt an die Überzeugungskraft großkalibriger Waffen und beherrscht einige exotische Kampfsportarten.

In Cobens Romanen fungiert Win aber nicht nur als Bolitars Artillerie, damit letzterer siegreich, doch moralisch unbeschädigt aus den Duellen mit den Bösen hervorgehen kann, sondern auch als Sparringpartner in gewitzten Dialogen, die vor Sarkasmus triefen. Ähnliche Figuren-Konstellation finden sich auch in den Krimis von Robert Crais und Robert B. Parker, die ihren Serien-Helden Charaktere an die Seite stellen, die nicht bloß fürs Grobe zuständig sind, sondern auch über einen brillanten Intellekt verfügen.

Eine weitere Rolle in Cobens Ensemble spielt noch Myrons Sekretärin Esperanza Diaz, eine einst unter dem Namen "Little Pocahontas" gefürchtete Profi-Wrestlerin. Esperanza absolviert an einer Abendschule ein Jura-Studium und wird nach dem Abschluss Myrons Partnerin der Agentur MB Sportsrep.

Ist die Verbindung Myrons zu den Figuren in den frühen Romanen geschäftlicher Natur, werden seine Fälle im Fortgang der Serie zunehmend persönlich: Ex-Geliebte aus vergangenen Tagen tauchen auf, sogar einen bis dahin unbekannten Sohn bekommt er. Dadurch bekommen die Romane eine Schwere, die sich nicht immer mit dem heiteren, stellenweise kalauerndem Ton verträgt.

Neben seinen Myron-Bolitar-Romanen hat Coben ein halbes Dutzend weiterer Thriller geschrieben, die allesamt in der Vorstadt-Mittelschicht in New Jersey spielen. Die Vorstädte, so Coben, seien das "letzte Schlachtfeld des Amerikanischen Traums" (1). Er schreibt keine Serienmord-Geschichten und fabuliert keine Verschwörungen, die bis in die höchsten Zirkel der politischen Macht führen, sondern interessiert sich für Konflikte innerhalb der Familien. Cobens Thriller erzählen von gewöhnlichen Menschen in ungewöhnlichen Situationen.

Einmal nur hat Coben bisher versucht, von diesem Schema abzuweichen: In dem Thriller »Von meinem Blut« schickt Coben seinen Held Myron Bolitar in den Kampf gegen eine international agierende Verschwörergruppe, der hautpsächlich in Paris ausgefochten wird. Stoff und Schauplatz passen nicht zur Figur, gelinde ausgedrückt gehört das Buch nicht zu Cobens besten.

Seit seinem Debüt »Play Dead« im Jahre 1990 haben Cobens New-Jersey-Romane als auch die Bolitar-Bücher vielfach die gleiche Konstellation als Ausgang der Krimihandlung: Sie beginnen oft mit einer Figur, die vermisst respektive für tot gehalten wird, doch nach langer Zeit tauchen Hinweise auf, die Person wäre tatsächlich noch am Leben.

Harlan Coben wurde - wenn wir es richtig sehen: als bisher einziger Autor - mit den fünf wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet: Den Anthony erhielt Coben für »Deal Breaker«, einen Barry und einen Dilys für »Back Spin«, den Shamus für »Fade Away« und den Edgar für »Tell No One«, seinen bis heute erfolgreichsten Roman.

Harlan Coben lebt mit seiner Frau Anne und vier Kindern in New Jersey.

 

Myron Bolitar-Serie:
Deal Breaker
[New York: Dell, 1995]
[London: Hodder & Stoughton, 1999]
1995 Das Spiel seines Lebens
[München: Goldmann, 2000]
Drop Shot
[New York: Dell, 1996]
[London: Hodder & Stoughton, 1999]
1996 Schlag auf Schlag
[München: Goldmann, 2001]
Fade Away
[New York: Dell, 1996]
[London: New English Library, 2000]
1996 Der Insider
[München: Goldmann, 2007]
Back Spin
[New York: Dell, 1997]
[London: New English Library, 2000 unter dem Titel »Backspin«]
1997 Preisgeld
[München: Goldmann, 2017]
One False Move
[New York: Delacorte Press, 1998]
[London: Hodder & Stoughton, 1998]
1998 Abgeblockt
[München: Goldmann, 2017]
The Final Detail
[New York: Delacorte Press, 1999]
[London: Hodder & Stoughton, 1999]
1999 Böses Spiel
[München: Goldmann, 2017]
Darkest Fear
[New York: Delacorte Press, 2000]
[London: Hodder & Stoughton, 2000]
2000 Seine dunkelste Stunde
[München: Goldmann, 2018]
Promise Me
[New York: Dutton, 2006]
[London: Orion, 2006]
2006 Ein verhängnisvolles Versprechen
[München: Goldmann, 2007]
Long Lost
[New York: Dutton, 2009]
[London: Orion, 2009]
2009 Von meinem Blut
[München: Goldmann, 2010]
Live Wire
[New York: Dutton, 2011]
[London: Orion, 2011]
2011 Sein letzter Wille
[München: Goldmann, 2012]
Home
[New York: Dutton, 2016]
[London: Century, 2016]
2016

 

New Jersey/Suburb-Romane:
Tell No One
[New York: Delacorte Press, 2001]
[London: Orion, 2001]
2001 Kein Sterbenswort
[Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann Club, 2002]
[München: Goldmann, 2004]
[München: Bertelsmann, 2006]
Gone for Good
[New York: Delacorte Press, 2002]
[London: Orion, 2002]
2002 Kein Lebenszeichen
[Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann Club, 2004]
[München: Goldmann, 2005]
No Second Chance
[New York: Dutton, 2003]
[London: Orion, 2003]
2003 Keine zweite Chance
[Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann Club, 2003]
[München: Goldmann, 2005]
Just One Look
[New York: Dutton, 2004]
[London: Orion, 2004]
2004 Kein böser Traum
[München: Goldmann, 2006]
The Innocent
[New York: Dutton, 2005]
[London: Orion, 2005]
2005 Kein Friede den Toten
[München: Goldmann, 2006]
The Woods
[New York: Dutton, 2007]
[London: Orion, 2007]
2007 Das Grab im Wald
[München: Goldmann, 2008]
Hold Tight
[New York: Dutton, 2008]
[London: Orion, 2008]
2008 Sie sehen dich
[München: Goldmann, 2009]
Caught
[New York: Dutton, 2010]
[London: Orion, 2010]
2010 In seinen Händen
[München: Goldmann, 2012]
[München: Page & Turner, 2011]
Stay Close
[New York: Dutton, 2012]
[London: Orion, 2012]
2012 Wer einmal lügt
[München: Goldmann, 2014]
[München: Page & Turner, 2013]
Six Years
[New York: Dutton, 2013]
[London: Orion, 2013]
2013 Ich finde dich
[München: Goldmann, 2014]
[München: Page & Turner, 2014]
Missing You
[New York: Dutton, 2014]
[London: Orion, 2014]
2014 Ich vermisse dich
[München: Goldmann, 2016]
[München: Page & Turner, 2015]
The Stranger
[New York: Dutton, 2015]
[London: Orion, 2015]
2015 Ich schweige für dich
[München: Goldmann, 2016]
Fool Me Once
[New York: Dutton, 2016]
[London: Century, 2016]
2016 In ewiger Schuld
[München: Goldmann, 2017]
Don't Let Go
[New York: Dutton, 2017]
[London: Century, 2017]
2017

 

Frühe Romane:
Play Dead
[Latham, NY: British American Pub., 1990]
[London: Piatkus, 1991]
1990
Miracle Cure
[Latham, NY: British American Pub., 1991]
[London: Piatkus, 1992]
1991

 

Juvenile:
Shelter
A Mickey Bolitar Novel
[New York: Putnam's, 2011]
[London: Orion, 2011]
2011 Butterfly Code
[München: cbt, 2014]
[München: cbt, 2012 u.d.T. »Nur zu deinem Schutz«]
Seconds Away
A Mickey Bolitar Novel
[New York: Putnam's, 2012]
[London: Orion, 2012]
2012
Found
A Mickey Bolitar Novel
[New York: Putnam's, 2014]
[London: Orion, 2014]
2012
The Magical Fantastical Fridge
(Illustrations by Leah Tinari)
[New York: Dial Books, 2016]
2016

 

Anthologie:
Death Do Us Part
New Stories about Love, Lust, and Murder
(ed. by H.C. and The Mystery Writers of America)
[New York: Little, Brown, 2006]
2006

 

(1) Zitiert nach: Harlan Coben - Interviewed by Michael Carlson
http://www.crimetime.co.uk/interviews/harlancoben.php

 

Harlan Cobens Homepage finden Sie unter http://www.harlancoben.com. Beachtenswert ist die Rubrik "Bio", in der sich von Verkaufszahlen über die Anzahl der Sprachen, in die seine Romane übersetzt wurden, bis zu Auszeichnungen und erbauliche Kritiken alles findet, nur eben kein einziges Wort zum Menschen Harlan Coben, als wäre er eine Chimäre.

 

© j.c.schmidt, 2011 - 2017.

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen